Das Erfolgsrezept

19. August 2011

Tonika - Dominante - Tonikaparallele - Subdominante

Let's Dance!

9. April 2010

Nach drei Jahren gibt es nun endlich eine Fortsetzung der Tanzshow Let's Dance auf RTL. Die vielen unterschiedlichen Tanzpaare machen die Sendung auch diesmal wieder sehr interessant und bereits in der ersten Show gab es tolle Choreografien zu sehen.

In der Jury gab es einige Veränderungen zu den vorigen Staffeln. Ich finde es z.B. sehr schade, dass Michael Hull nicht mehr da ist, während mit Isabell Edvardsson aber wenigstens noch eine Fachfrau mit bewerten darf. Diese schloss sich in der ersten Ausgabe allerdings auch oft den unnötigen Lobeshymnen ihrer Nachbarn an. Für die wahre Bewertungen der tänzerischen Leistung ist und bleibt (zum Glück) eben immer noch Herr Llambi, ohne den die Sendung meiner Meinung nach des Recht verlieren würde, sich eine Tanzshow zu nennen.

Es gibt jedoch eine Sache, die mir einfach nicht gefallen mag, und zwar ist es nun Daniel Hartwig, der an Stelle von Hape Kerkeling und der Seite von Nazan Eckes die Show moderiert.

Angucken lohnt sich trotzdem, die Sendung läuft immer freitags um 21:15 gleich nach Wer wird Millionär?.

0 Antworten Kategorien: Musik

Lyrics raten

30. Januar 2010

Heute habe  ich mal wieder ein wunderbares Spiel für Zwischendurch, bereits ausführlich getestet und für gut befunden:

Eine Person denkt an eine Textstelle eines beliebigen Liedes und übersetzt den Text in eine andere Sprache. Am besten sollte man eine Sprache wählen, der alle Mitspieler mächtig sind, was meistens auf Deutsch oder Englisch hinausläuft, je nach dem in welcher Sprache das Original-Lied verfasst ist. Die Person nennt dann die übersetzte Textzeile und die anderen müssen raten, aus welchem Lied die Zeile stammt.

Ich habe mir auch gleich mal ein paar Beispiele ausgedacht. Aus den Anfangsbuchstaben der Songtitel ergibt sich ein Lösungswort:

1. Das muss der Grund dafür sein, dass ich meine gefangene Seele befreie.

2. Der Zug kommt, ich kenne sein Ziel nicht, es ist ein Einweg-Ticket in eine verrückte Situation.

3. We haven't seen each other for a long time, I'll come over sometime.

4. Ich würfelte, ich spürte die Furcht in den Augen meiner Feinde.

5. Was ist mit gestern, was ist mit uns, was ist mit den Ozeanen, was ist mit uns.

6. Entspann dich, nimm es leicht. Es gibt nichts, was wir nicht schaffen können.

7. Das Telefon klingelt mitten in der Nacht. Mein Vater schreit: "Was tust Du nur mit deinem Leben?"

8. What do you know about love? You don't know anything about love.

9. Meine Liebe ist größer als ein Berg sein kann, und ich sehe es dort in deinen Augen.

10. Es ist das selbe alte Motiv seit 1916, in deinem Kopf, in deinem Kopf kämpfen sie noch immer.

11. Sie nehmen mich weg von den seltsamsten Plätzen.

12. Ich wünschte, ich hätte deine Flügel, ich hatte sie letzte Nacht im Traum.

13. I am your seventh sense, your double bottom, your second face.

14. Ich habe es so sehr versucht und bin so weit gekommen, doch letztendlich war es völlig egal.

15. I think of a world without clouds, where parrots ain't live in cages.

16. Hallo Dunkelheit, mein alter Freund...

2 Antworten Kategorien: Musik, Spiele

I will derive!

7. November 2009

Ein kleines Schmankerl für alle, die noch wissen, was Ableiten bedeutet:

Das Periodensystem-Lied

2. Juni 2009

Das folgende Video habe ich vor Kurzem bei meinen Youtube-Empfehlungen entdeckt:

0 Antworten Kategorien: Musik

Peacherine Rag

28. Februar 2009

Der Peacherine Rag ist ein schönes Ragtime-Stück von Scott Joplin, das auch dem eingefleischten Loriot-Fan nicht unbekannt sein dürfte!

Nachtrag: Den Sketch habe ich nun doch noch gefunden:

6 Antworten Kategorien: Musik